> Ratgeber > Neu bei PARSHIP? > So klappt es mit dem Traumpartner - Erfolgsrezepte

Neu bei PARSHIP?

So klappt es mit dem Traumpartner - Erfolgsrezepte

Dass es kein hundertprozentiges Erfolgsrezept gibt, den Traummann/die Traumfrau zu entdecken, ist bekannt. Dass es allerdings klappen kann, zeigen die vielen glücklichen Paare, die sich durch Parship gefunden haben. Wie Sie dem Beispiel folgen können, verraten wir Ihnen nachfolgend.

So klappt es mit dem Traumpartner - Erfolgsrezepte © Fotolia

1. Das Beuteschema verlassen

Eine blonde, maximal 1,75 große, schlanke Frau, die nicht älter ist als 45 Jahre - ganz genaue Vorstellungen hatte Tom (42), wenn es darum ging, seine Traumfrau zu beschreiben. Dass Kirsten, seine Ehefrau, ganz und gar nicht in dieses Schema passt, verwunderte anfangs so ziemlich seinen ganzen Freundeskreis. Als Kirsten und er sich online kennen lernten, hatte sie gerade ihren 46. Geburtstag gefeiert, war eher mollig und vor allem dunkelhaarig. Sie wich also, bis auf die Größe, komplett von Toms vorgezeichnetem Bild ab. Gerade beim äußeren Erscheinungsbild lohnt es sich bisweilen, von seinem Schema abzuweichen. Derart strenge Kriterien werden im echten Leben auch oft aufgeweicht. Warum also online nicht mal über den Tellerrand schauen? Vielleicht liegt darin das Erfolgsrezept.

2. Nachfragen lohnt sich

Als Tanja (39) auf das Profil von Klaus (48) stieß, war sie zunächst begeistert. Viele Gemeinsamkeiten, auch Klaus' Bild gefiel ihr. Was allerdings viel weniger in Tanjas Plan passte, war, dass Klaus Vater von drei Kindern war. Ein Mann mit kleinen Kindern - unvorstellbar für Tanja. Eigentlich, so erinnert sie sich, "war geplant, die Kontaktanfrage abzulehnen". Dass es dann doch anders kam, lag vor allem daran, dass Tanja sich ein Herz fasste und Klaus eine Mail schickte. Sie erfuhr bald schon, dass die "kleinen Kinder" mittlerweile 28, 24 und 22 Jahre alt waren und schon längst nicht mehr zu Hause wohnten. Sollten Sie Zweifel hegen, verfangen Sie sich nicht in wilden Mutmaßungen. Nachfragen heißt das Motto!

3. Sortieren Sie nicht zu eifrig aus!

Indem Sie eifrig aussortieren und nur wenige potenzielle Traumpartner übrig bleiben, nehmen Sie sich womöglich die Chance, denjenigen zu treffen, der eigentlich perfekt zu Ihnen gepasst hätte. Auch Linda (34) war erst geneigt, Jonas (37) keine Beachtung zu schenken. Er hatte kein Bild von sich eingestellt. Dies wertete sie damals als dickes Minus. Dass sie schließlich Jonas' geschriebene Worte faszinierten und er - ganz nebenbei - im wahren Leben umwerfend aussah, entschädigte dann jedoch schnell.

4. Gehen Sie auf Kontaktanfragen ein!

Eine Kontaktanfrage von einem Mann, der ganze 450 Kilometer weit weg wohnt. "Bestimmt ein netter Typ, aber nichts für mich", dachte Maike (38) damals. Dass sie schließlich doch antwortete, bereut sie bis heute nicht. Sie und Markus (40) sind seit nunmehr drei Jahren glücklich und wohnen - nach anfänglicher Liebe auf Distanz - zusammen in Maikes Heimatort.

5. Initiative als Erfolgsrezept

Besonders Frauen warten oft darauf, dass sie eine Kontaktanfrage von einem netten Herrn erhalten. Dass es lohnenswert sein kann, selbst initiativ zu sein, zeigt das Beispiel von Martha (58) und Rolf (64). Rolf war begeistert, dass Martha die Courage aufbrachte, ihn anzuschreiben. "Endlich eine Frau, die selbst aktiv war und nicht abgewartet hat, bis auf sie zugekommen wird", beschreibt Rolf seinen ersten positiven Eindruck. Den Heiratsantrag hat er dann aber schließlich selbst gemacht, seit über drei Jahren sind die zwei glücklich verheiratet.

6. Den nächsten Schritt wagen

Sollte sich der Kontakt vertiefen, ist es ratsam, nicht allzu lange zu warten, um den nächsten Schritt zu gehen. Telefonieren Sie und treffen Sie sich. Bevor Sie sich in Traumwelten flüchten und sich alles in den schönsten Farben ausmalen, sollten Sie testen, ob Ihre Erwartungen auch im wirklichen Leben erfüllt werden können. Ähnlich dachten auch Mark und Susanne. Beide wollten ein schnelles Treffen, so trafen sie sich bereits drei Tage nach der ersten ausgetauschten Mail. Das Ergebnis? Die zwei bemerkten schnell, dass die Sympathie füreinander da war. Seit nunmehr vier Jahren sind die zwei ein Paar und haben eine kleine Tochter.

7. Abschied nur auf den ersten Blick

Tina (35) fand, dass es nett wäre, sich von den Männern, mit denen sie Mails ausgetauscht hatte, mit ein paar Zeilen zu verabschieden, ohne diese gleich aus ihren Kontakten zu löschen. Bert (33), der bis dahin nicht zu Tinas Favoriten zählte, schrieb daraufhin, dass er ein Treffen trotz allem sehr schön finden würde. Es wurde schön. Im Anschluss an die erste Verabredung schrieb Tina noch weitere nette Mails an alle Männer, zu denen sie bislang Kontakt hatte, diesmal aber ohne sich ein Hintertürchen offenzulassen. Tina und Bernd sind seit zwei Jahren glücklich.

8. Das erste Treffen - was soll schon passieren?

Dass Sie mit nicht übermäßig großen Erwartungen ans erste Treffen herangehen sollten, ist schon vielfach geraten worden. Dass es nicht immer leicht ist, alles locker zu nehmen, ist auch Fakt. Versuchen Sie, sich zu sagen, dass es für Sie nichts zu verlieren gibt. Was soll schon passieren? Sollte sich Ihr Onlineflirt als Reinfall erweisen, sind Sie zwar nach wie vor auf der Suche, aber um eine Erfahrung reicher. Vielleicht ist er oder sie aber genau richtig. Ohne große Erwartungen ging auch Anna (43) an ihr Treffen mit dem zwei Jahre älteren Viktor heran. "Ein, zwei Cocktails und ich wäre wieder zu Hause", dachte sie damals. Dass aus den ein, zwei Cocktails ein wunderschöner Abend wurde, der bald schon eine Wiederholung nach sich ziehen sollte, ahnte sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht.

9. Pannen gehören dazu

Dass die eine oder andere Panne auch zu einem Treffen gehören kann, wissen Wolfgang (58) und Maria (50) nur zu gut. Aufgrund eines Missverständnisses, was den Treffpunkt betraf, verpassten die beiden einander. Kein Grund, es nicht noch einmal zu versuchen. Beim nächsten Treffen holte Wolfgang Maria von zu Hause ab. Es wurde ein schöner Abend, die beiden feiern bald schon ihren ersten Hochzeitstag.

10. Ein zweites Treffen gefällig?

Dass es beim ersten Treffen nicht sofort gefunkt hat, ist noch lange kein Grund, ihn oder sie komplett abzuschreiben. Mancher taut erst beim zweiten, dritten oder vierten Treffen richtig auf. Erwarten Sie nicht, dass es sofort so ist, als würden Sie den anderen schon zehn Jahre kennen. Ein perfektes Erfolgsrezept für die Liebe auf den ersten Blick gibt es nicht. Dass es lohnenswert sein kann, auf die Liebe auf den zweiten, dritten oder vierten Blick zu bauen, beweisen Doris (33) und Sebastian (32). "Bei uns ist der Funke erst später übergesprungen, dann aber heftig", erinnert sich Doris.

Mehr zum Thema "Neu bei Parship"

Was ist das Parship-Prinzip?

Interview mit Claudia Feldkamp

mehr
Ratgeber

Online-Dating - aber sicher!

Ohne Firewall und Anti-Viren-Schutz sollte sich keiner …

mehr
Ratgeber

Schön genug? Natürlich!

Nicht schlank genug, knackig genug, schön genug: am kri …

mehr
Ratgeber

Online-Partnersuchende müssen sich nicht verstecken

Immer häufiger geht es im Internet um Bindung, die dort …

mehr
Ratgeber

Ambivalenz bei der Kontaktsuche

Überlegen Sie hin und her, ob Sie auf Partnersuche gehe …

mehr

Diesen Artikel jetzt im Parship-Forum diskutieren!

Die neusten Beiträge:

Testen Sie Parship kostenlos.

Ich bin
Ich suche

Wenn Sie auf "Partnersuche starten" klicken, akzeptieren Sie unsere AGB und erklären unsere Datenschutzbestimmungen gelesen zu haben.

Forum
Error with static Resources (Error: 418)